Wolf - Jens R. Schlömer

Wie sieht ein Weg in die
Zukunft ohne Natur aus? 
Sonntag, 6. April 2014

Für alles gibt es ein erstes mal…

oder warum nicht immer alles so ist wie es scheint.
Ich bin schon eine Weile in dieser Welt unterwegs und kann mich ziemlich genau an jedes böse Wort, jede Beleidigung und jede schroffe Ablehnung zumindest der letzten 25 Jahre erinnern, die man mir in der Öffentlichkeit an den Kopf geworfen hat. Deshalb bin ich mir absolut sicher, dass bis heute noch keine Frau zu mir gesagt hat: “Mach es dir selbst!”. Aber für alles gibt es ein erstes mal…

Einigen Menschen mag es unverständlich erscheinen, dass ich diesen Sachverhalt mit Sicherheit ausschließen kann, da sie diesen oder einen ähnlichen Spruch mehrmals am Wochenende zu hören bekommen oder zu anderen sagen. Diesen Menschen sei kurz erklärt, dass ich nicht zwanghaft nach einer Frau für die nächste Nacht suche. Ich suche die eine, für den Rest meines Lebens und ich definiere weder mich über Sex, noch die Frau die ich suche. Mag sein, dass ich Evolutionär betrachtet nicht die cleverste Vorgehensweise verfolge, aber ich werde dabei bleiben!

Trotzdem habe ich besagten Satz heute zu hören bekommen und ich bin echt dankbar für dieses erste mal. Vergessen werde ich es bestimmt auch nie, denn auch wenn der Satz von einer wirklich besonderen Frau kam, hat er eine ganz andere Bedeutung und erlaubte mir in diesem Moment eine Freiheit, die nur wenigen in dieser Form vergönnt ist: Ich durfte mir mein bestelltes Getränk selber mixen.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Deine Angaben





Ein Kommentar schreiben